LESEN SIE DEN NEUEN FRAKTIONS- UND DEN KULTUR-NEWSLETTER!!!

 

Verfügbare Downloads Format Größe
Standpunkte Juni 2017 PDF 625 KB
Kulturnewsletter - Ausgabe Nummer 3 PDF 662 KB

 

AKTUELLE MELDUNGEN

 

Schließen
 

Iris Schubert, kulturpolitische SPD-Sprecherin.

„Es geht den Mitgliedern der SPD-Ratsfraktion vor allem um den respektvollen Umgang mit der Historie", betont Iris Schubert, kulturpolitische SPD-Sprecherin, in der Diskussion um die Gedenkstätte und den Bildungsort auf dem Gelände des Außenlagers Laagberg des KZ Neuengamme: „Wir möchten, dass ein Lern- und Gedenkort geschaffen wird, der dem Gedenken einerseits und der Aufklärung und der Erklärung der historischen Fakten andererseits dient."


LESEN SIE MEHR....

 

 

Schließen
 

Hartwig Erb, Vorsitzender des Bildungshaus-Ausschusses

Für das neue Lernzentrum im Schulzentrum Fallersleben, das nach den Sommerferien eröffnet werden soll, fordern SPD und CDU die Einstellung von zwei Bibliothekskräften in einem gemeinsamen Antrag. „Wir wollen wir eine kurzfristige Neueinstellung von zwei Bibliothekskräften beantragen für das Lernzentrum Fallersleben beantragen. Andernfalls könnte es nach den Sommerferien nicht eröffnet werden“ erläutert Schulausschussvorsitzende Dr. Christa Westphal-Schmidt (SPD). Hartwig Erb, Vorsitzender des Bildungshausausschuss, ergänzt: „Darüber hinausgehende Personalentscheidungen für die Stadtbibliothek ist jetzt nicht der richtige Zeitpunkt, sondern erst im nächsten Jahr, wenn das neue Bibliothekskonzept verabschiedet ist.“

LESEN SIE MEHR <<<

 

 

Schließen
 

Dr. Christa Westphal-Schmidt, Vorsitzende des Schulausschusses.

„Wir haben das Albert-Schweitzer-Gymnasium und die Oberschule im Schulzentrum nicht vergessen. Im Gegenteil. Eine Sanierung beziehungsweise einen Neubau hatte die SPD schon 2016 in ihr Kommunal-Wahlprogramm für den Ortsrat Westhagen geschrieben“, betont Dr. Christa Westphal-Schmidt, Vorsitzende des Schulausschusses (Foto rechts).

 

LESEN SIE MEHR....

 

 

„Mobilität muss für alle Einkommensschichten finanzierbar sein“, sagt SPD-Fraktionschef Hans-Georg Bachmann. Aus diesem Grund hatte die SPD in einen ersten Schritt dafür gesorgt, dass in Wolfsburg das Mobilitätsticket eingeführt wird. Anfang 2014 dann hatten die Sozialdemokraten sich dafür stark gemacht, dass die 9-Uhr-Grenze wegfällt. „Das Ticket ist eine Erfolgsstory der SPD“, betont Bachmann.

LESEN SIE MEHR<<<

 

 

DIE RATSMITGLIEDER DER SPD-FRAKTION WOLFSBURG:

 

Bildergalerie mit 10 Bildern Bildergalerie mit 4 Bildern

 

SPD-KOMMUNALWAHLPROGRAMM 2016 BIS 2021

 

Wir gestalten Wolfsburg! Kommunalpolitisches Programm 2016 bis 2021 der SPD Wolfsburg